zum Inhalt springen

Meldungen für Prüfungsleistungen

Studierende müssen sich grundsätzlich für Prüfungen in den Veranstaltungen melden, um ihre Leistungspunkte zu erhalten.

Hierzu ist es notwendig, zunächst als Teilnehmer zur Veranstaltung zugelassen zu werden. Dies erfolgt in aller Regel über KLIPS 2. In seltenen Fällen erfolgt die Anmeldung in einem gesonderten Verfahren über den veranstaltenden Lehrstuhl.

Nach der Zulassung als Teilnehmer ist die Prüfungsmeldung in einem gesonderten Schritt vorzunehmen:

  • Prüfungsordnung 2007/2008: Alle Prüfungsanmeldungen - auch für Seminare und Forschungsprojekte - im Fach Politikwissenschaft im Bachelor und Master (WISO und Philosophische Fakultät) erfolgen über die Webseite des WISO-Prüfungsamtes (wie bei den Klausurmeldungen). Dort finden Sie den Titel des Moduls, das Sie melden und den Namen der/des Dozenten/in. Die Zuordnung von Veranstaltungen und Modulen ergibt sich aus KLIPS. Link: https://wisoapp.uni-koeln.de
  • Prüfungsordnung 2015: Alle Prüfungsanmeldungen - auch für Seminare und Forschungsprojekte - im Fach Politikwissenschaft im Bachelor und Master (WISO und Philosophische Fakultät) erfolgen über KLIPS 2.0.
  • Die Regelungen für Austauschstudierende können im Einzelfall abweichen. Bitte kontaktieren Sie bei Fragen rechtzeitig den Lehrstuhl, das Institut oder das Zentrum für Internationale Beziehungen.

Zu beachten ist:

  • Beachten Sie die Fristen! Für die Seminare der Politikwissenschaft gibt es einen (technischen) Melde- und Abmeldetermin. Neben der Meldefrist findet sich ein Termin, der die Rücknahme der Meldung offenhält (bis zu diesem Zeitpunkt können Sie sich also noch abmelden). Mit dem Termin für den Beginn der Prüfungsleistung ist keine Abmeldung mehr möglich. Jede/r Studierende muss dafür Sorge tragen, dass die Prüfungsmeldung innerhalb des Meldezeitraums erfolgt. Für alle Seminare der Politikwissenschaft finden sich bestimmte Melde-, Abmelde- und Prüfungsbeginntermine, teilweise schon in der dritten Woche der Vorlesungszeit. Die Abgabe der Haus- bzw. Projektarbeiten wird aber durch die Dozenten festgelegt. Bei Klausuren liegt die Rücknahmefrist ca. drei Wochen vor dem Klausurtermin. Grundsätzlich gilt: Fehlende oder sachlich falsche Meldungen haben zur Folge, dass keine Prüfungsleistungen erfasst und somit keine Leistungspunkte erzielt werden können.
  • Die Meldung für die Prüfung ist verbindlich, und eine nicht abgeschlossene Prüfung gilt als nicht bestanden und führt unweigerlich zu Malus-Punkten (Prüfungsordnungen 2007/2008) bzw. Fehlversuchen (Prüfungsordnungen 2015). Beachten Sie die Regeln für den Wechsel von Spezialisierungen, sobald Sie sich für eine Prüfung angemeldet haben. 

Informieren Sie sich über die genauen Regeln und Bedingung für die Zulassungs zum Prüfungsverfahren und dem anschließenden Meldeverfahren auf den Seiten des Prüfungsamtes der WiSo-Fakultät.