zum Inhalt springen

Master Politikwissenschaft (PO 2015)

Der Masterstudiengang Politikwissenschaft an der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät nach der aktuellen Prüfungsordnung (PO 2015) umfasst 120 ECTS-Kreditpunkte und ist auf zwei Jahre (vier Semester) angelegt. Ab dem WS2017/18 wird der Studiengang formal auf einen englischsprachigen Master umgestellt. Anstelle von Deutschkenntnissen sind nun Englischkenntnisse (B2) Zulassungskriterium. Eine Reihe von Wahlpflichtveranstaltungen werden nach wie vor auf Deutsch angeboten, so dass Deutschkenntnisse die Wahlmöglichkeiten deutlich erhöhen.

Der Masterstudiengang ist bewusst auf eine breite Abdeckung des Faches Politikwissenschaft angelegt. Im Unterschied zu Studiengängen, die sich etwa auf "Internationale Beziehungen" oder "Entwicklungspolitik" konzentrieren, sollen Generalisten ausgebildet werden. Nichtsdestotrotz ist eine Spezialisierung natürlich möglich, indem man sich auf drei der angebotenen Themengebiete beschränkt.

Im Folgenden finden Sie eine Übersicht über den Studiengang, Inhalt und Voraussetzungen sowie über weitere Möglichkeiten das Fach Politikwissenschaft im Masterstudium zu belegen.

Politikwissenschaft als Ergänzungsbereich für Studierende in anderen Programmen

Masterstudierende im MA Economics können im Ergänzungsbereich das Fach Politikwissenschaft belegen. Hierzu absolvieren sie zwei der sechs angebotenen Basismodule mit je 6 LP. Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten der WiSo-Fakultät.

Masterstudierende in den Master-Verbundstudiengängen der Philosophischen Fakultät können Politikwissenschaft im Rahmen des Wahlpflichtfachs Sozialwissenschaften belegen. Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten der Philosophischen Fakultät:

M.A. Regionalstudien China

M.A. Regionalstudien Lateinamerika

M.A. Regionalstudien Ost- und Mitteleuropa